Krimilesung mit Manfred Brüning

Cover des Buches Gnadenlose Engel

Nahezu 40 Erwachsene aus den Gruppen "Eva, Maria & Co." und der "Auszeit" und deren Partnerinnen und Partner folgten am 11. Februar 2015 der Einladung zu einer Krimilesung mit dem ehemaligen Pastor und Krimiautor Manfred Brüning aus Apen.

Er stellte seine beiden Bücher "Gnadenlose Engel" und "Teuflische Stiche" in Auszügen vor und machte Lust auf das eigene Lesevergnügen. Die Krimis spielen im Oldenburger Raum und nehmen gesellschaftliche Themen auf: Zwangsprostitution und Obdachlosigkeit. Sein ermittelnder Kommissar Adi Konnert sei ein gläubiger Christ, der versuche, das Christsein im Alltag zu leben. "Die war gar nicht so einfach ins Buch zu bekommen", meinte der Autor und beantwortete auch einige Fragen der Besucher zu seiner Recherche und Schreibarbeit. Sein drittes Buch sei in Arbeit und spiele im Gefängnismilieu; dafür habe er eigens eine Woche Tag und Nacht in einer JVA verbracht. Bei seinem Besuch in Varrel habe ihm besorders gefalle die liebevolle Deko und die freundlichen Menschen.

Diese Krimilesung war die erste gemeinsame Veranstaltung der Frauen- und Männergruppe, aber nicht die letzte. Im Sommer ist ein Besuch im "Park der Gärten" in Bad Zwischenahn geplant, zu auch wieder Partnerinnen und Partner eingeladen werden.

Ein Bild, dass Herrn Brüning zeigt, wie er der Gruppe vorliest.Bild von Herrn Brüning am Schreibtisch