Tagespilgern bei bestem Frühlingswetter

Am 30. März haben wir uns in Varrel auf den Weg gemacht, eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von 21 Menschen über unsere Gemeindegrenze hinaus. Um 9 Uhr starteten wir an der Varreler Kirche mit einer kleinen Andacht. Unser erstes Ziel war die Hasberger Kirche, die uns mit offener Tür empfing. Den Weg zur Schönemoorer Kirche legten wir weitestgehend in einer Schweigezeit zurück. In Schönemoor wurden wir von dem ehrenamtlichen Kirchenführer Herrn Niemeyer empfangen, der uns einiges zur Geschichte der Kirche erzählte und uns im Anschluss mit Kaffee und Tee verwöhnte. Über Schierbrok und Elmeloh näherten wir uns Delmenhorst und fanden, dass wir dringend im Café einkehren müssen. Danach waren es dann nur noch lächerliche 3 km bis zur Stephanuskirche, wo uns Pastorin Nele Schomakers mit einem Pilgerlikörchen empfing. Nach zurückgelegten 24 Kilometern beendeten wir den Pilgertag mit einer Ankommensandacht, bevor jeder und jede sich auf den Weg nach Hause machte. Für 12 Pilger/Pilgerinnen bedeutete dies, auch noch die letzten 5 km bis Varrel zu Fuß  zurück zu legen. Ein wunderbarer Tag ging zu Ende!